Interkulturelle Wohnhilfen e. V.
Mariannenstrasse 9 - 10
10999 Berlin-Kreuzberg

Telefon (030) 30 60 80 68
  (030) 68 07 88 140
Telefax (030) 30 60 96 91
mail@interkulturellewohnhilfen.de


Links
Links

Entstehung

Die Interkulturellen Wohnhilfen sind aus dem Verein „Beratungsgruppe im Mieterladen e.V.“ hervorgegangen, der 1982 gegründet wurde und seitdem im ehemaligen Sanierungsgebiet Kreuzberg – Kottbusser Tor – tätig war. Seit 1982 haben der Verein bzw. Mitglieder des Vereins interkulturelle Arbeit geleistet, insbesondere im Bereich Beratung und Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund. Im Auftrag des Landes Berlin und des Bezirksamtes Kreuzberg hat der Verein eigentümerunabhängige Beratung und Betreuung der Mieterinnen und Mieter der öffentlichen und privaten Maßnahmen der Stadterneuerung im Bereich Kottbusser Tor durchgeführt. Das Team der Mitarbeiter/innen setzte sich multikulturell zusammen, so dass die Beratung auch muttersprachlich möglich war.

Nach Aufhebung des Sanierungsgebietes beschränkte sich die Tätigkeit des Vereins auf die Offene Mieterberatung.

Als Weiterführung der bisherigen Arbeit mit einem anderen Schwerpunkt – Wohnungslosigkeit bzw. drohende Wohnungslosigkeit – ist der Träger seit Ende 2007 im Bereich Betreutes Einzelwohnen (BEW) und seit Anfang 2012 im Leistungstyp Wohnungserhalt und Wohnungserlangung (WUW) – Hilfe in besonderen Lebenslagen nach § 67 ff SGB XII tätig, um aufgrund der fachlichen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenz qualifiziert auf die Probleme des Personenkreises mit überwiegend Migrationshintergrund einzugehen. Die Satzung und der Vereinsname wurden den modifizierten Aufgabenstellungen und Zielen angepasst.